Datum: Technologie:

URBANE LOGISTIK oder City Logistik

URBANE LOGISTIK oder City Logistik, das Thema hat den SVTL über das ganze 2019 bei mehreren Anlässen beschäftigt.

Anzeige / Promotion

Herbsttagung bei der Firma Aryzta in Lupfig.

Immer mehr Konsumenten wohnen in städtischen Gebieten und wollen klimafreundlich mit Gütern versorgt werden. Der Gang in den Laden nimmt ab und die Heimlieferungen nehmen zu. Das führt zu mehr Kleinlieferungen in immer kürzeren Lieferzeiten. In diesem Spannungsfeld sollen für die Versorgung der Konsumenten neue Wege gesucht werden. In einem ersten Schritt hat der Schweizerische Verband für temperaturgeführte Logistik SVTL eine Auslegeordnung der logistischen Themen gemacht. Dabei wurden in Workshops nachhaltige Transporte mit neuen Antriebstechniken, neue Techniken zur Kühlung und mögliche Lager- und Umschlagsflächen in den Städten diskutiert. Aktuell wird der Kontakt mit der Städtekonferenz Mobilität aufgebaut. Eine nachhaltige urbane Logistik gelingt nur in Abstimmung mit den politischen Aktionen und den Städten. Es braucht konzeptionelle, planerische und regulatorische Handlungsfelder, die gut aufeinander abgestimmt sind.

Der Einfluss der DIGITALISIERUNG auf die Logistik wurde als Schwerpunkt für das neue Jahr ausgewählt

Der SVTL untersucht neue Lösungsansätze in der Logistik für Lebensmittel und Pharmaprodukte mit den aktuellen digitalen Möglichkeiten. Dazu gehören technische Themen wie Antriebstechnik und Roboter. Den Schwerpunkt werden Lösungen aus der Informatik wie Stammdaten, EDI, Track&Trace und Schnittstellen bilden. Aber auch Themen aus den Bereichen Personal und Konsumenten werden analysiert, um zu verstehen, was für Veränderungen auf die temperaturgeführte Logistik zukommen. Am Fokustag vom 3. September 2020 werden erste Ergebnisse und Beispiele aus der Praxis aufgezeigt.

Bleiben Sie bei beiden Themen informiert oder machen Sie mit. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.svtl.ch.