5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Nestlé verkauft US-Speiseeisgeschäft an Joint Venture Froneri

Nestlé und die Beteiligungsgesellschaft PAI Partners erweitern ihr bereits bestehendes Speiseeis-Joint-Venture. Der Schweizer Lebensmittelkonzern verkauft sein amerikanisches Glacé-Geschäft für 4 Milliarden Dollar an Froneri, wie es in einer Medienmitteilung vom Mittwochabend hiess.

Im US-Geschäft gehört Häagen Dazs zu den starken Marken von Nestlé. (Bild zvg)

Damit werde einer der grössten Speiseeis-Anbieter der Welt geschaffen. Der Jahresumsatz des zusammengelegten Geschäfts soll einen Wert von rund 4 Milliarden Dollar erreichen, wie ein Nestlé-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur AWP sagte. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2020 abgeschlossen werden.

Nestlé und PAI Partners hatten Froneri 2016 gegründet, wobei PAI das Unternehmen R&R eingebracht hat. Seitdem habe Froneri ein schnelles Umsatz- und Gewinnwachstum erzielt und kontinuierlich Marktanteile hinzugewonnen. Das Joint Venture ist vor allem in Europa aktiv, aber auch in Neuseeland, Lateinamerika, Israel oder Südafrika vertreten. Das Unternehmen erreichte 2018 einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden Franken, wie es weiter hiess.

Marken wie Häagen-Dazs

Das Speiseeisgeschäft von Nestlé USA erzielte 2018 einen Umsatz von 1,8 Milliarden Dollar. Mit Marken wie Häagen-Dazs, Drumstick und Outshine sei man in wichtigen Speiseeiskategorien führend, insbesondere im Super-Premium-Sektor. Zudem verfüge man hier über hervorragende Marketing-, Produktions- und Vertriebskapazitäten.

«Die Gründung von Froneri war ein phänomenaler Erfolg», wird Nestlé-Chef Mark Schneider in der Mitteilung zitiert. «Das Unternehmen ist unser globaler strategischer Partner im Bereich Speiseeis geworden und nun werden wir das erfolgreiche Geschäftsmodell von Froneri auch auf die USA übertragen.»

Das verbleibende Nestlé-Speiseeisgeschäft in Kanada, Lateinamerika und Asien soll im Rahmen der aktuellen Marktstruktur weitergeführt werden.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.