Datum: Branche:

Amazon will in den USA weiter Läden kaufen

Der Onlinehändler Amazon will an der Ostküste der USA weitere Supermärkte kaufen.

von wy/LZ

Amazon interessiert sich in den USA für weitere Supermärkte. Der Onlinehändler, der 2017 bereits die Bioladenkette Whole Foods übernahm, hat eine Reihe von Supermärkte des Händlers Fairway Market in New York ins Auge gefasst, wie LZ-net mit Bezug auf die “New York Post” schreibt. Demnach wolle Amazon für vier Filialen des insolventen US-Unternehmens im Big Apple und New Jersey bieten.

Die Auktion für die 14 Standorte von Fairway Market laufe dem Medienbericht zufolge bereits seit Montag, 23. März. Amazon selbst halte sich zum Thema bislang bedeckt. Branchenkenner, auf die sich die Zeitung beruft, gehen davon aus, dass Amazon die Flächen als Verteilzentren nutzen wolle. Spekuliert wird auch, dass der mögliche Zukauf dazu diene, ein neues stationäres Lebensmittel-Konzept an den Start zu bringen.

Die Corona-Krise sorgt in den USA dafür, dass viele Kunden bei Amazons Pantry-Lieferdienst für den täglichen Bedarf bestellen wollen. In den USA steht das Angebot aber temporär nicht zur Verfügung, wie Amazon auf seiner Website mitteilt. Grund sei das hohe Bestellaufkommen in der jüngsten Zeit. In Deutschland ist Amazon Pantry noch in Betrieb.