Datum: Branche:

Hefe Schweiz produziert auf Hochtouren

Wegen der stark gestiegenen Nachfrage nach Backhefe im Detailhandel produziert die Hefe Schweiz AG in Stettfurt Hefe wie noch nie.

von wy/pd

Die Hefe Schweiz AG in Stettfurt, einer von zwei Schweizer Hefeproduzenten, produziert derzeit auf Hochtouren. Im Detailhandel ist Backhefe ein gesuchtes Gut, entsprechend wurde die Produktion hochgefahren, wie das St. Galler Tagblatt berichtete. Im Betrieb, der 37 Personen beschäftigt, arbeiten derzeit auch Aussendienstler in der Produktion und sogar Geschäftsführer Thomas Gamper übernehme hin und wieder eine Nachtschicht. «Ich wohne ja gerade neben der Fabrik», wird er zitiert. Zweieinhalb Wochen lange produzierte der Betrieb 24 Stunden an sieben Tagen, letzte Woche ging die Nachfrage und entsprechend die Produktion etwas zurück. «Wir gehen auf dem Zahnfleisch», sagt Gamper im Tagblatt. Die Produktion in diesem Umfang sei nur möglich, weil die Mitarbeiter mitzögen und die Maschinen ohne Pause liefen.

Allein in der dritten Märzwoche habe man 54 Tonnen Presshefewürfel hergestellt, sechsmal mehr normalerweise in dieser Zeit. Die Mehrproduktion ging vor allem als 42-Gramm-Würfel in den Detailhandel. Bei den 500-Gramm-Blöcken für die Bäckereien habe sich nicht viel verändert. Sie stieg laut Gamper auch an, weil teilweise Hefe-Importe nicht mehr möglich seien.