Datum: Branche:

EU-Kommission fordert Grenzöffnung für Erntehelfer

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen fordert trotz der Corona-Pandemie offene EU-Grenzen für Erntehelfer.

von lid

Für das aufwändige Einbringen der Ernte - wie hier im Berner Seeland - braucht es überall in Europa ausreichend Erntehelfer. (Bild lid/ji)

Deutschland habe vergangene Woche ein vorübergehendes Einreiseverbot für Erntehelfer erlassen, was die Landwirtschaft vor grosse Probleme stelle, meldet die Nachrichtenagentur SDA. Diese Massnahme sei angesichts der Pandemie verständlich, erklärte die EU-Kommission. Doch müssten systemrelevante Arbeitskräfte ihr Ziel trotzdem unbedingt ohne Zeitverlust erreichen können. Die Kommission fordert deshalb, dass Erntehelfer im Krisenfall ähnlich wie medizinisches Personal oder Sicherheitskräfte als systemrelevant eingestuft würden.
In den von der Kommission veröffentlichten Leitlinien wird unter anderem gefordert, dass auch nicht als systemrelevant eingestufte Arbeitskräfte generell für ihre Arbeit die EU-Innengrenzen überschreiten dürfen sollten.