Datum: Branche:

Camille Bloch: Hohe Umsatzeinbussen erwartet

Weil die Umsätze wegen der Corona-Krise schrumpften, erwartet Camille Bloch für 2020 einen happigen Verlust.

von wy

Der Schokoladenhersteller Camille Bloch erwartet hohe Umsatzeinbussen im zweiten Quartal 2020. Man sei sehr gut ins Jahr gestartet und habe das erste Quartal auf Vorjahresniveau abgeschlossen, sagte Camille-Bloch-CEO Daniel Bloch gegenüber der Handelszeitung. Weil die Produkte in Impulsbereichen wie Kiosken oder Tankstellenshops stark verkauft würden, habe der Lockdown Camille Bloch stark getroffen. Auch das Exportgeschäft habe gelitten. «Wir hoffen auf eine leichte Erholung der Märket im dritten Quartal und auf eine Saisongeschäft wie im Vorjahr», sagte Bloch weiter. «Ein happiger Verlust wird 2020 unter dem Strich aber bleiben.»

Bloch sieht in der Corona-Krise auch Positives. So habe man den Webshop, den Camille Bloch Ende 2019 eröffnete, ausgebaut und verbessert. Ferner sei es eine Chance, die Anpassungsfähigkeit und den internen Zusammenhalt zu stärken.