5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Coop und Migros testen den Nutri-Score

Nach langen Sträuben testen Migros und Coop den Nutri-Score nun auf drei Eigenmarken. Über die definitive Einführung entscheiden die beiden Grossverteiler nach zwei Jahren.

Der Nutri-Score zeigt die Nährwertqualität von verarbeiteten Lebensmitteln. (Bild Wikipedia)

Ab August führen die beiden Grossverteiler auf drei Eigenmarken schrittweise den Nutri-Score ein. Coop druckt die Nährwertampel auf die vegetarische Linie Délicorn. Bei der Migros sind es die Tiefkühlprodukte von Pelican und die vegetarischen Lebensmittel der Marke Cornatur, wie die «Sonntagszeitung» schreibt. Lange haben sich die Grossverteiler gegen eine Lebensmittelampel gesträubt. Die Kehrtwende begründet die IG Detailhandel, in der Migros, Coop und Denner vertreten sind, damit, dass man bei einem teil der Kunden das Bedürfnis nach einer einfachen Nährwertkennzeichnung festgestellt habe. Ob der Nutri-Score dauerhaft eingeführt und auf weitere Sortimente ausgeweitet wird, wollen die Grossverteiler nach einer zweijährigen Testphase entscheiden, schreibt die Sonntagszeitung weiter. Migros und Coop reagieren mit ihren Tests auch auf den Umstand, dass sich in der EU abzeichnet, dass sich der Nutri-Score als verbindliches System durchsetzen wird.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.