Datum: Branche:

Neue Markenbotschafterin für Pink Lady gesucht

Für den auffällig pink gefärbten Markenapfel Pink Lady wird eine neue Markenbotschafterin gesucht. Kerstin Cook hat den Apfel bis jetzt begleitet und dabei einen wichtigen Beitrag für die Bekanntheit der Frucht geleistet.

von pd/hps

Kerstin Cook. (Bilder: zVg)

Apfel ist nicht einfach gleich Apfel, ergo nicht einfach eine Ware. Die Produzenten setzen auf Marken. So wurde, die aus einer Kreuzung zwischen Golden Delicious und Lady Williams entstandene Apfelsorte – ein auffälliger pink gefärbter Apfel «Pink Lady» -schon nach der Millenniumswende auf den Schweizer Markt gebracht. Heute erfreue er sich grösster Beliebtheit, schreibt die Medienagentur pulscom, die für den Pink-Lady-Markeninhaber Tobi Bischofszell und die Lizenznehmer, Geiser agro.com Rüdtligen und Steffen-ris Utzenstorf, arbeitet.

Für den Erfolg des Apfels ist nicht nur sein besonderes Äusseres oder der ausgewogene Zucker-Säuregehalt verantwortlich. Die Kommunikation der Marke ist auch entsprechend intensiv. Zum Beispiel mit einer Markenbotschafterin, die bis anhin in der Person von Ex-Miss Schweiz, Kerstin Cook, verkörpert wurde. Jetzt sucht Pink Lady eine Nachfolgerin, die für die nächste Saison das neue Aushängeschild von Pink Lady sein soll, wie die Medienagentur mitteilt.

Diese soll auf allen Pink-Lady-Online-Kanälen und auch sonst in der Werbung auftreten. Sie werde aber auch Gast im Kochstudio sein und eine Rolle als «Co-Moderatorin» einnehmen wie pulscom weiter schreibt. Bedingung für die Teilnahme am Model-Casting sei eine sportliche Figur und ein gewinnendes, sympathisches Gesicht.

Ex Miss Schweiz Kerstin Cook, die bislang die Kampagnen von Pink Lady als Markenbotschafterin begleitet hat, werde weiterhin vereinzelt in der Pink Lady-Werbung zu sehen sein.