Datum: Technologie:

«Desinfektion ist überschätzt»

Hygienische Reinigung ist meist viel wichtiger als Desinfizierung. Robert Wiedemann, Geschäftsführer von beam GmbH, bietet Dampfreinigungssysteme an.

von pd

Robert Wiedemann, beam GmbH: Hygienische Reinigung ist das A und O. (Bild zvg)

Herr Wiedemann, was ist so falsch am Desinfizieren?
Robert Wiedemann: Im pri­va­ten Haushalt sind Desinfek­tionsprodukte überflüssig, im schlimmsten Fall sogar schädlich. Desinfektionsmittel be­-lasten die Umwelt und bergen auch gesundheitliche Risiken. Sie zerstören ­Bakterienstämme, die wichtig für unsere Organismen sind, und können zu Antibiotika-Resistenzen führen.
Damit Desinfizieren überhaupt einen Effekt erzielen kann, müssen die Oberflächen von Fettablagerungen befreit werden, das geht am besten über die hygienische Reinigung. Wer hier die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts einhält, die 20-bis-30-Sekunden-Regel beachtet, Seife benutzt und seine Hände nachher gründlich abtrocknet, der braucht in der Regel keine Handdesinfektion. Und sofern keine COVID-Erkrankung im Haushalt vorliegt, hält das Robert-Koch-Institut eine routinemässige Flächendesinfektion in häus­lichen oder öffentlichen Bereichen nicht für sinnvoll.

Viele setzen trotzdem auf die ­Chemiekeule…
Leider. Auch in vielen Unternehmen wird zu viel Chemie eingesetzt und häufig falsch angewendet. Auch hier wird übersehen, dass vor jeder ­Desinfektion unbedingt eine effiziente Reinigung stehen muss. Desinfiziert werden sollte nur dort, wo es auch wirklich sinnvoll ist. Und wenn es sinnvoll ist, dann ist es in der Regel auch vorgeschrieben. Ansonsten reicht eine hygienische Reinigung völlig aus.

Wann ist eine Reinigung hygienisch?
Immer dann, wenn der Reinigungsprozess wirklich etwas bringt, Flächen also nicht nur optisch sauber sind, sondern auch nachweislich Bakterien und Keime beseitigt oder ab­getötet wurden. Mit Dampf kann die grösste Reinigungswirkung erzielt werden – auf natürliche und schonende Art und Weise. Leistungsstarke Dampfsaugsysteme arbeiten mit heissem Trockendampf, sie entfernen hartnäckigsten Schmutz rückstandslos. Und sie töten 99,9 Prozent der ­Keimen und Bakterien ab und inaktivieren auch Viren wirkungsvoll.