Datum: Branche: Technologie:

Kuhmilch-Protein verhindert Allergien

Ein von Kühen abgesondertes Protein schützt vor der Entwicklung von Immunglobulinen, die für allergische Symptome verantwortlich sind. Das zeigt eine österreichische Studie.

von lid

Rohmilch kann laut Studie vor Allergien schützen. (Symbolbild Pixabay)

Zahlreiche Studien würden beweisen, dass sowohl das Aufwachsen auf einem Bauernhof als auch das Trinken von unverarbeiteter, natürlicher Kuhmilch in den ersten Lebensjahren vor der Entwicklung von Immunglobulinen E (IgE) schützten, die für allergische Symptome verantwortlich seien, heisst es in einer Mitteilung der Medizinischen Universität Wien.

Nun konnte in einer aktuellen Studie des Instituts für Pathophysiologie und Allergieforschung der MedUni Wien und vom interuniversitären Messerli Forschungsinstitut gezeigt werden, dass ein von Kühen abgesondertes Protein, Beta-Laktoglobulin, welches auch in der Milch vorkommt, ein Schlüsselmolekül für den sogenannten Bauernhofschutz gegen Allergien darstellt.

Beta-Laktoglobulin verhindert Allergien, wenn es seine natürlichen Liganden, wie Pflanzenpigmente aus grünem Gras, mit sich trägt. Im Gegensatz verhält sich das Protein ohne seine natürlichen Liganden wie ein Allergen. Seine Liganden verliert es zum Beispiel durch die industrielle Milchverarbeitung oder mangelhafte Tierfutterqualität.