Datum: Branche:

Weinhaus Schuler spendet 75’000 Franken an Gastrosuisse

Die Schuler St. Jakobskellerei spendet 75'000 Franken als Krisenhilfe an Gastrosuisse. Das Geld stammt aus der Wohltätigkeitsaktion «Helpwithabottle.today».

von pd/mos

Michael Siebenmann (r.), Geschäftsleitungsmitglied und Leiter Marketing bei GastroSuisse, freut sich über CHF 75'000 Krisenhilfe aus der Gastro Charity Aktion der Schuler St. Jakobskellerei, überreicht durch Nikolas von Haugwitz (l.), CEO der Schuler St. Jakobskellerei, und Aline von Arb (m.), Koordination Marketing und Verkauf bei Schuler. (Bild zvg)

Für die am 6. Mai lancierte Wohltätigkeitsaktion des Weinhändlers Schuler stellen sieben Weingüter insgesamt 50’000 Flaschen zur Verfügung. Der Verkauferlös fliesst vollumfänglich in einen Gastronomie-Hilfsfonds und wird in der Schweiz über Jeunes Restaurateurs, GastroSuisse sowie GastroSchwyz und in Deutschland über äquivalente Organisationen an die Gastronomie gespendet, wie der Weinhändler am Mittwoch mitteilte. Angestrebt wird eine Spendensumme von mindestens 500’000 Franken, das Spendenbarometer hat bereits den Stand von 400’000 Franken erreicht.

Im Sinne einer Krisenhilfe hat Schuler am Mittwoch 75’000 Franken an Gastrosuisse überreicht. «Wir investieren die Spende in unsere kürzlich lancierte schweizweite Publikumskampagne #wemissedyoutoo (Wir haben euch auch vermisst). Damit kommt der Beitrag aus dem Hilfsfonds allen Gastronominnen und Gastronomen zu Gute», wird Michael Siebenmann, Geschäftsleitungsmitglied bei Gastrosuisse, in der Mitteilung zitiert.