Datum: Branche:

Hochdorf schreibt operativ wieder Gewinn

Der angeschlagene Milchverarbeiter Hochdorf scheint finanziell die Kurve zu kriegen. Es zeichne sich ab, dass im ersten Halbjahr ein positives Resultat erwirtschaftet werde.

von pd/hps

Im ersten Halbjahr 2020 werde knapp ein positives Resultat auf der Stufe Betriebsgewinn (EBIT) erarbeitet, teilte Hochdorf am 22. Juli mit. Im ersten Semester 2019 hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 52,4 Millionen Franken erlitten. Ausserdem bestätigte Hochdorf, dass die mit den kreditgebenden Banken ausgehandelten Kreditbedingungen (Covenants) per Ende Juni 2020 eingehalten wurden.

Diese sähen ein positives Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) vor. Auch diese Zahl hatte im Vorjahressemester mit minus 39,4 Millionen Franken noch im tiefroten Bereich gelegen.

Die Hochdorf-Aktie musste zuletzt Verluste hinnehmen. Im SIX SX-Handel ging es um 3,3 Prozent auf 62 Franken abwärts. Damit zählt die Aktie zu den Verlierern im SPI, der bislang bei 12 867 Punkten steht.

Details zum Halbjahresergebnis veröffentlicht Hochdorf am 17. August.