Datum: Branche:

DE: Tegut expandiert mit Amazon

Der Onlineriese weitet im Foodgeschäft die Kooperation mit der Migros-Tochter Tegut aus und schaltet den Onlineshop des Supermarktbetreibers auf der Prime-Now-Seite auf.

von pd/hps

(Bild: zVg)

Vor rund vier Jahren startete Amazon in Berlin und München mit seinem Schnellieferdienst Prime-Now. Jetzt will der Onlineriese auch im Westen Deutschlands Kunden beliefern. Gemäss Supermarkt.blog will Amazon dazu jedoch kein eigenes Lager aufbauen. Stattdessen schliesst der Händler eine Kooperation mit der Migros-Tochter Tegut ab. Deren Onlineshop ist jetzt auf die Prime-Now-Seite von Amazon aufgeschaltet worden.

Der neue Service sei zunächst für Kunden im Grossraum Darmstadt und Frankfurt/Süd verfügbar. Für Amazon und auch den Lebensmittelhändler sei der Prime-Now-Ausbau ein Test, der sich auf den Speckgürtel Südhessens konzentriere. Später könnten weitere Städte wie ganz Frankfurt im Ballungsraum in den Fokus genommen werden. Für Tegut sei das Rhein-Main-Gebiet ausserdem einer der Expansionsschwerpunkte des Supermarktbetreibers, wie lz-net.de vermutet. 

Zum Start sollen erstmals rund 6000 Artikel aus dem Tegut-Sortiment verfügbar sein: Obst und Gemüse, Kühl- und Tiefkühlprodukte, vieles davon in Bio-Qualität; ausserdem Getränke, Drogerieartikel und Tiernahrung. Dazu gehören auch eine Reihe regionaler Produkte, die in einer eigenen Rubrik hervorgehoben werden. Bis zum Ende des Jahres sollen die Kunden dann aus 10 000 Artikeln auswählen können.