Datum: Branche:

Jung-Fleischfachleute: Ariane Aeschlimann ist Schweizermeisterin

An der diesjährigen Schweizer Meisterschaft der Jung-Fleischfachleute durfte kein Publikum die Teilnehmer anfeuern. Die Jury kürte die einundzwanzigjährige Ariane Aeschlimann zur Siegerin.

von pd/hps

Die Gewinner*innen der Schweizer Meisterschaft der Jung-Fleischfachleute, v.l.n.r. Ramon Hegner (3), Arianne Aeschlimann (1) und Walter Sturzenegger (2). (Bild: SFF)

Geplant war die jährlich stattfindenden Schweizer­meisterschaften der Jung-Fleischfachleute dieses Jahr im Rahmen des Grossanlasses SwissSkills 2020 in Bern durchzuführen – Corona machte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen fand das diesjährige Kräftemessen der Jung-Fleischfachleute im Rahmen der dezentralen durchgeführten SwissSkills Championships 2020 im Ausbildungszentrum der Fleischwirtschaft ABZ in Spiez statt, wie der Schweizer Fleisch-Fachverband SFF in einer Medienmitteilung schreibt.

Den Kampf um die Meisterkrone trugen drei Kandidatinnen und vierzehn Kandidaten, ohne Publikum, nur unter den Augen der Jury aus. Den gezeigten Höchstleistungen habe dies jedoch keinen Abbruch getan, schreibt der SFF weiter. Im Kampf um die Meisterschaft überzeugend durchgesetzt hat sich gegen ein grosses männliches Teilnehmerfeld die einundzwanzigjährige Bernerin Ariane Aeschlimann aus Uettligen.

Sie tat es damit der Vorjahressiegerin Céline Schüpbach gleich. Silber holte sich der neunzehnjährige Walter Sturzenegger (Lehrbetrieb: Metzgerei Fässler, Appenzell) aus Schwellbrunn (AR) und die Bronzemedaille ging an den ebenfalls neunzehnjährigen Thurgauer Ramon Hegner (Metzgerei Schleuniger, Stachen-Arbon) aus Sitterdorf (TG). Die drei Gewinner haben einen engen Punkteabstand. Der Drittplatzierte verlor gerade mal 2,3 Punkte auf die Siegerin, welche sich mit 92,85 Punkten (von 100 möglichen) durchsetzte.