Datum: Branche:

China setzt Geflügelimporte aus

China verbietet den Import von Geflügelwaren einer weiteren US-Fleischverarbeitungsfabrik.

von sda

(Bild: zVg)

Produkte von OK Foods im US-Bundesstaat Arkansas dürfen wegen Coronavirus-Fällen bei Arbeitern nicht mehr eingeführt werden, teilt der US-Geflügel- und Eierexportrat mit.

Das Werk von OK Foods ist die zweite betroffene Geflügelfabrik in den USA, nachdem die Regierung in Peking im Juni Einfuhren aus einem Werk von Tyson Foods gestoppt hatte.

«Wir glauben nicht, dass das Verbot für einer dieser beiden Fabriken gerechtfertigt ist, insbesondere angesichts der Tatsache, dass das Virus nicht in Geflügelfleisch übertragen werden kann», sagt Jim Sumner, Präsident des Geflügel- und Eierexport-Rates.