Datum: Branche:

Bis 2022 soll jede Tasse Nespresso-Kaffee CO2-neutral sein

Mit erneuerbaren Energien, Aufforstung und Klima-Kompensationen will Kapselkönigin Nespresso bis 2022 jede Tasse Kaffee C02-neutral machen, sowohl für Privat- wie Geschäftskunden.

von pd/mos

(Bild Nespresso/Christoph Schaller/zvg)

Die Klimaneutralität der Geschäftstätigkeit habe Nespresso bereits 2017 erreicht, nun wolle man die Emissionen der Lieferkette und des Produktlebenszyklus angehen, schreibt Nespresso in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ziel sei es, dass bis 2022 jede Tasse Nespresso-Kaffee C02-neutral sei, sowohl für Privat- wie Geschäftskunden.

Konkret will Nespresso die Wertschöpfungskette dekarboniseren. So sollen in den Nespresso-Boutiqen ausschliesslich erneuerbare Energie zum Einsatz kommen. Ausserdem will Nespresso die Kreislaufwirtschaft fördern, das Alurecycling forcieren und in Kaffeemaschinen vermehrt reziklierten Kunststoff verwenden. Eine zweite Massnahme ist es, in den Kaffeefarmen Bäume zu pflanzen. Drittens will Nespresso auch in Projekte investieren, die die Erhaltung und Wiederaufforstung von Wäldern zum Ziel haben, und umweltfreundliche Energielösungen in landwirtschaftliche Gemeinschaften einführen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.