Datum: Branche:

Narimpex kämpft gegen Food Waste

Narimpex bietet unter der Marke nectaflor «Stop Food Waste – hilf auch Du!» Fertigprodukte aus 100% Schweizer Obst und Gemüse an, das ansonsten auf dem Feld liegen geblieben oder in der Biogas-Anlage gelandet wäre.

von pd/hps

Narimpex macht etwas gegen Food Waste. (Bild: Narimpex)

Das Bieler Familienunternehmen Narimpex AG bietet unter der Marke nectaflor «Stop Food Waste – hilf auch Du!» haltbar gemachte saisonale Fertigprodukte aus 100% Schweizer Obst und Gemüse an, das ansonsten auf dem Feld liegen geblieben oder in der Biogas-Anlage gelandet wäre. Die ersten Produkte seien ab Oktober 2020 unter anderem bei VOLG erhältlich, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Zu klein gewachsen, zu krumm, zu gross, zu überreif oder im Überschuss vorhanden? Viel zu oft würden Schweizer Früchten und Gemüse, die den optischen Qualitätsnormen für den Verkauf im Handel nicht entsprechen, weggeworfen oder bleiben auf den Feldern liegen, obwohl sie qualitativ einwandfrei sind und wunderbar schmecken.

Dabei gehen gemäss der Non-Profit-Organisation foodwaste.ch rund ein Drittel aller Lebensmittel verloren. Jetzt will Narimpex unter dem Motto «Stop Food Waste», zusammen mit diversen Landwirtschaftsorganisationen, solche Lebensmittel zu genussvollen, haltbaren Fertigprodukten verarbeiten. Zudem sensibilisieren die OGG Bern und foodwaste.ch mit dem Erntenetzwerk Konsumentinnen und Konsumenten direkt auf dem Feld.

Zur Narimpex-Information

Das saisonale Sortiment bestehe momentan aus getrockneten Birnen und Apfelringen, grünen getrockneten Bohnen und Erdbeersirup. Erhältlich sollen die ersten Produkte ab Oktober 2020 bei VOLG und in weiteren ausgewählten Verkaufsstellen, in den eigenen Fabrikläden und im Onlineshop shop.narimpex.ch sein.