5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Südpack eröffnet neues Produktionszentrum

Der Folienhersteller Südpack hat im oberschwäbischen Erolzheim eine neue Produktionsanlage eröffnet. Rund 40 Millionen Euro kostete der Bau.

Architekt Stefan Redle (r.) übergibt den symbolischen Schlüssel in Form eines Laugengebäcks an Johannes Remmele, geschäftsführender Gesellschafter von Südpack.(Bild zvg)

Der neue Produktionsstandort wurde am 6. Oktober nach zweijähriger Bauzeit eingeweiht. Auf dem zehn Hektaren grossen Areal entstanden eine zweigeschossige Produktions- und Lagerhalle, ein viergeschossiges Bürogebäude sowie ein 27 Meter hohes Hochregallager. Die Nutzfläche beträgt 19'000 Quadratmeter, wie Südpack in einer Mitteilung schreibt. Am neuen Standort arbeiten rund 100 Angestellte. Mit dem neuen Produktionsstandort erhöhe Südpack nicht nur seine Produktionskapazitäten erheblich – durch das vollautomatisierte Logistikzentrum sei man auch in der  Lage, Kunden in aller Welt noch effizienter zu beliefern, heisst es weiter. Südpack stellt Hightech-Folien und Verpackungsmaterialien für die Lebensmittel-, Non-Food- und Medizingüterindustrie her. Der Hauptsitz des 1964 gegründeten Familienunternehmens befindet sich in Ochsenhausen (D). Produktionsstandorte gibt es in Deutschland, Frankreich, Polen, der Schweiz und in den USA. Südpack hat Kunden in 70 Ländern.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.