Datum: Branche:

Fenaco beteiligt sich am Bau einer Vertical-Farming-Pilotanlage

Die landwirtschaftliche Genossenschaft Fenaco und das ETH Spin-Off Yasai realisieren gemeinsam eine Pilotanlage für Vertical Farming in der Schweiz.

von lid

Die Ansprüche der Konsumenten an gesunde, sichere und nachhaltig produzierte Lebensmittel verlangt von der Land- und Ernährungswirtschaft innovative Lösungen, schreibt die Fenaco-Genossenschaft in einer Mitteilung. Mit der Beteiligung an einer Pilotanlage für die neuartige Produktionsform Vertical Farming wolle die Fenaco-Division Landesprodukte die Vorteile dieser Anbaumethode verifizieren. Die Pilotanlage wird in Zürich gebaut.

Dank der gestapelten Bauweise soll sich die Produktivität um den Faktor 10 bis 15 pro Quadratmeter steigern lassen und der Wasserverbrauch könne um 90% gesenkt werden, heisst es weiter. Es kommen keine oder nur Kleinstmengen von Pflanzenschutzmitteln zum Einsatz. Ausserdem erlaube die ganzjährige Indoor-Produktion ein Wachstum während 24 Stunden und 365 Tagen im Jahr und es sei möglich, den Anteil von Schweizer Gemüse und Kräutern zu steigern.

Die Fenaco Genossenschaft investiert 500’000 Franken in Form eines Darlehens an die Yasai AG in den Bau dieser Pilotanlage. Dies sei ein starkes Zeichen für die Innovation in der Land- und Ernährungswirtschaft der Schweiz, schreibt die Fenaco.