Datum: Branche:

Carrefour profitiert von Corona und steigert Umsatz

Der französische Detailhändler Carrefour hat im dritten Quartal von vielen Menschen im Homeoffice und der anziehenden Nachfrage nach Lebensmitteln profitiert. Auf vergleichbarer Basis stiegen die Umsätze konzernweit um 8,4 Prozent auf rund 19,7 Milliarden Euro.

von sda

Dies sei das beste Abschneiden in den vergangenen 20 Jahren gewesen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Besonders stark legte das Online-Geschäft zu, das ein Umsatzplus von rund zwei Dritteln verzeichnete. Auch in Brasilien zogen die Erlöse deutlich an und kletterten um mehr als ein Viertel. Im stark umkämpften Heimatmarkt Frankreich und in Spanien konnte Carrefour ebenfalls wachsen.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Carrefour-Chef Alexandre Bompard, der die Resultate auch als Zeichen dafür wertete, dass das laufende Umbauprogramm der Franzosen erfolgreich sei. Bompard hat dem Einzel- und Grosshändler einen strikten Sparkurs verordnet und bestätigte nun die Ziele.

So will Carrefour von Ende 2020 an weiterhin drei Milliarden Euro pro Jahr einsparen. Bis 2022 will der Konzern zudem den Absatz über das Internet und die Verkäufe von Bio-Produkten steigern sowie Immobilien verkaufen.