Datum: Branche:

Orior will weiter wachsen

Der Fleisch- und Conveniencehersteller Orior will mit seiner neuen Strategie rentabel wachsen. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren.

von pd/hps

Der Fleischverarbeiter präsentiert seine Strategie bis 2025. Orior will ein nachhaltiges und rentables Wachstum erreichen, wie es  in einer Medienmitteilung heisst. Dies will Orior mit einem Geschäftsmodell mit einer dezentralen Aufstellung, mit Innovationskraft und vielseitigen Marken-, Konzept- und Produktewelten bewältigen.

Quantitativ strebt Orior in den kommenden fünf Jahren ein durchschnittliches organisches Wachstum von 2 bis 4%, eine jährliche Steigerung des Betriebsergebnisses auf Stufe EBITDA und eine Marge von über 10% an, wie es weiter heisst. Im Jahr 2019 lag die EBITDA-Marge bereits bei gut 10%.

Weiter will Orior die Bilanzqualität verbessern. Dabei soll eine Eigenkapitalquote von über 25% erreicht werden. Die Nettoverschuldung solle nicht grösser als zweieinhalbmal des erzielten EBITDA ausfallen und ausserdem werde man auch die Kapitaleffizienz (ROCE) stetig steigern.

Profitieren sollen auch die Aktionäre. Die Strategie 2025 sieht nämlich weiterhin eine laufende Erhöhung der absoluten Dividende vor.