Datum: Branche:

«Fleur de Bière d’Interlaken» ist beste Spirituose 2020

Mit ihrem Bierbrand «Fleur de Bière d'Interlaken» hat die Distillerie der Berner Oberländer Brauerei Rugenbräu beim diesjährigen Swiss Spirits Award die Auszeichnung für die beste Spirituose gewonnen.

von pd/mos

Master Distiller Kurt Althaus mit Urkunde in der Rugen Distillery. (Bild Vinum)

94.8 von 100 Punkten vergab die Fachjury beim 3. Swiss Spirits Award an die «Fleur de Bière d’Interlaken» der Interlakener Rugen Distillery, die zur Brauerei Rugenbräu gehört. Damit erzielte der Bierbrand die höchste Bewertung des Wettbewerbes als bester sortenreiner Brand und gewann auch die Goldmedaille in der Kategorie Whisky und Getreidedestillate, wie Rugenbräu am Donnerstag mitteilte. Die Rugen Distillery verwendet für den Brand ein speziell dafür bei der Rugenbräu AG hergestelltes untergäriges Starkbier, das doppelt destilliert wird.

«Diese Auszeichnung ist für uns von grosser Bedeutung, da die Fleur de Bière d’Interlaken als Ursprung unserer Destillerie gilt», freut sich Kurt Althaus, Master Distiller bei der Rugen Distillery. Im Jahr 1999 präsentierte die Rugenbräu AG den ersten offiziell in der Schweiz destillierten Bierbrand. Dies war aufgrund einer Gesetzesänderung möglich, die auch die Whiskyherstellung in der Schweiz möglich machte.

Der «Swiss Crystal Gin» der Rugen Distillery wurde beim diesjährigen Wettbewerb zudem mit Bronze ausgezeichnet, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Der Swiss Spirits Award

Der Swiss Spirits Award wurde 2018 vom Weinmagazin Vinum ins Leben gerufen und heuer zum dritten Mal vergeben. Eine 20-köpfige Fachjury aus dem In- und Ausland verkostete rund 210 Spirituosen aus der ganzen Schweiz. Insgesamt vergab sie 30 Goldmedaillen und 34 Silbermedaillen.

Resultatepublikation Spirituosen 20