5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Joghurtalternativen mit bayrischem Hafer

Unter der Marke «GrünKraft» will die bayrische Privatmolkerei Bauer ab Februar 2021 pflanzliche Joghurt- und Käsealternativen anbieten.

Der Hafer für die GrünKraft-Joghurtalternativen wird in Bayern angebaut. (Bild Bauer)

Die Einführung der Marke «GrünKraft» sei ein Neuanfang, aber kein Bruch, sagt Michael Ohlendorf, Geschäftsführer der bayrischen Privatmolkerei Bauer, wie topagrar.com berichtet. «Als Molkerei ist und bleibt die Milch auch weiterhin unser Kerngeschäft, sie ist das Herzstück unseres Unternehmens. Gleichzeitig möchten wir mit unserer pflanzlichen Range neue Zielgruppen erschließen und dadurch möglichst vielen Verbrauchern helfen, genau den Lebensstil zu leben, den sie sich wünschen.» Zu den neuen Produkten gehören fünf 100 % pflanzliche Joghurtalternativen. Sie basieren auf Hafer, der in Bayern angebaut wird. Ausserdem lanciert Bauer die «Bauern-Scheibe», drei Sorte einer pflanzlichen Käsealternative in Scheibenform, hergestellt aus den drei Basiszutaten Wasser, Kartoffelstärke und Olivenöl. Die Verpackungen sollen laut Unternehmen vollständig recycelbar sein.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.