Datum: Branche:

Faire Löhne für Bananen- und Kakaobauern

Coop setzt gemeinsam mit dem Fairtrade-Unternehmen Max Havelaar ein Projekt für existenzsichernde Löhne in der Dominikanischen Republik um. Dazu kommen ähnliche Projekte in Ghana und Honduras.

von lid

(Bild: zVg)

Das Fairtrade-Unternehmen Max Havelaar und Coop haben gemeinsam Pionierprojekte für existenzsichernde Löhne und Einkommen in der Dominikanischen Republik, Ghana und Honduras lanciert, wie Coop Schweiz in einer Mitteilung schreibt. Die Fairtrade-zertifizierten Produkte aus diesen Projekten sind in den Coop-Supermärkten erhältlich.

In der Dominikanischen Republik hat Coop ein Projekt für existenzsichernde Löhne von Mitarbeitenden von Fairtrade-zertifizierten Bananen-Produzenten umgesetzt. So konnten 350 Mitarbeitenden existenzsichernde Löhne ermöglicht werden. Dazu hat Coop ein Projekt im Kakao-Sektor in Ghana lanciert und damit 170 Kakaobauern über eine Fairtrade-Prämie zu höheren Kakaopreisen verholfen. Dasselbe strebt Coop in Honduras an.