Datum: Branche:

SMP fordern Umsetzung der Richtpreisanpassung

Nach dem Beschluss des BO Milch-Vorstandes zur A-Richtpreiserhöhung um 2 Rappen ab Januar 2021 fordern die Schweizer Milchproduzenten (SMP) jetzt deren konkrete Umsetzung.

von lid

Die SMP fordern jetzt die konkrete Umsetzung der von der BOM beschlossenen A-Richtpreiserhöhung. (Symbolbild Pixabay/lid)

Der Vorstand der SMP habe den Beschluss des BO Milch-Vorstandes zur A-Richtpreiserhöhung um 2 Rappen per 1. Januar 2021 positiv zur Kenntnis genommen, schreiben die SMP in einer Mitteilung. Jetzt gehe es um die konkrete Umsetzung. Im 2021 werde auch die SuisseBilanz weiter angepasst, wie vom BLW angekündigt, was alle Milchproduzenten betreffe.

Die SMP fordern zudem, dass in Zukunft mit der Verwaltung eine offene Diskussion geführt werden könne, was bisher nicht der Fall gewesen sei. Zudem sei von der Anwendung technisch veralteter Grundlagen beim Milchvieh abzusehen. Dasselbe gelte für «kreative Aktivitäten mit Veredelungsverkehr», die den verbleibenden Grenzschutz bei der Milch in letzter Konsequenz bedrohlich erodieren könnten.