Datum: Branche:

F: Aldi macht 31 Leader-Price-Standorte dicht

Aldi Nord hat in Frankreich 547 Leader-Price-Filialen von der Groupe Casino übernommen - 31 davon schliesst der Discounter jetzt. Mit dem Rest will er zu Konkurrent Lidl aufschliessen.

von mos

31 der übernommenen Leader-Price-Filialen sollen geschlossen werden, schreibt lebensmittelzeitung.net. Leader-Price-Filialen, deren Einzugsgebiete sich zu sehr mit dem der benachbarten Aldi-Standorte überlappen, sollen verkauft werden. Aldi hat sich laut der Meldung verpflichtet, die 240 betroffenen Angestellten anderweitig zu beschäftigen. Die Gewerkschaft CGT Commerce geht davon aus, dass der Discounter weitere Märkte schliessen könnte.

Mit den von der Casino-Group übernommenen Leader-Price-Märkten will Aldi Nord seine Stellung in Frankreich massiv ausbauen, wo der Konkurrent Lidl die Nase vorn hat. Gemäss lebensmittelzeitung.net machte Lidl in Frankreich  einen Bruttoumsatz von mehr als 12 Milliarden Euro, Aldi hingegen setzte nur etwa 3,3 Milliarden Euro um. Die übernommenen Leader-Price-Märkte dürften Aldi ein Zusatzplus von fast 3 Milliarden Euro bringen, heisst es weiter..