Datum:

Unilever wirbt wieder auf Facebook

Nach sechs Monaten beendet der Konsumgüterriese Unilever seinen Werbeboykott auf Facebook. Der Boykott wegen Hetze und Hassreden habe Wirkung gezeigt.

von mos

(Bild zvg)

Ab Januar will Unilever in den USA wieder Anzeigen auf Facebook schalten. Damit beendet das Unternehmen einen sechsmonatigen Werbeboykott gegen die Social-Media-Plattform, wie lebensmittelzeitung.net berichtet. Facebook, Instagram und Twitter hätten sich zu konkreten Schritten verpflichtet, um schädliche Inhalte in Zukunft weiter einzudämmen, schreibt Unilever in einem Blog-Eintrag auf seiner Website. «Wir sind davon überzeugt, dass sich die Plattformen auf den gemeinsamen Kodex einlassen, um ein gesünderes Umfeld für Verbraucher, Marken und die Gesellschaft zu schaffen», schreibt Luis Di Como, EVP Global Media bei Unilever, im Blog des Unternehmens.

Unilever hatte sich wie rund 90 andere Unternehmen, darunter auch Coca-Cola, im Juni 2020 der Kampagne #StopHateForProfit angeschlossen und die Werbung auf Facebook eingestellt. Die Unternehmen warfen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg vor, zu wenig gegen Hasskommentare und Falschinformationen auf seinem Netzwerk zu unternehmen.