Datum: Branche:

Lidl Schweiz baut eigene Bananenreiferei

Lidl Schweiz baut für 35 Millionen Franken im thurgauischen Weinfelden ein neues Früchte- und Gemüselager samt eigener Bananenreiferei, um die steigende Zahl an Filialen versorgen zu können.

von pd/mos

So soll das neue Logistikgebäude in Weinfelden dereinst aussehen. (Visualisierung zvg)

Baustart war bereits im Oktober 2020, Ende 2021 soll das neue Gebäude in Betrieb genommen werden, wie Lidl in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. Das neue Gebäude werde hauptsächlich für den Umschlag von Früchten und Gemüsen sowie die Lagerung von saisonalen Non-Food-Artikeln verwendet und erweitere das bestehende Warenverteilzentrum, das direkt neben dem neuen Gebäude steht. Auf einer Bruttogeschossfläche von knapp 23’000 Quadratmetern werden im zweigeschossigen Bau rund 10’000 Palettenstellplätze realisiert.

Im Gebäude integiert ist eine eigene Bananenreiferei, in der die noch grünen Bananen fertiggereift und anschliessend in die Filialen gebracht werden.

Lidl sei in der Schweiz in den letzten Jahren stark gewachsen und benötige deshalb neue Lagerflächen, begründet der Discounter den Neubau.

Trotz dem Neubau sei Lidl weiterhin auf der Suche nach geeigneten Standorten im Raum Zentralschweiz/Mittelland mit dem Ziel, die beiden bestehenden Regionalgesellschaften mit integriertem Warenverteilzentrum in Weinfelden (TG) und Sévaz (FR) mit weiteren Standorten zu ergänzen, heisst es in der Mitteilung weiter.