Datum: Technologie:

Kühne+Nagel schliesst mit Devestition Restrukturierung der Kontraktlogistik ab

Kühne+Nagel hat den Verkauf eines Grossteil des britischen Kontraktlogistikgeschäfts an die amerikanische XPO Logistics abgeschlossen. Der Deal war im letzten Frühling angekündigt worden, wobei schon damals kein Preis genannt wurde.

von awp

(Bild: zVg)

Mit dem Verkauf sei nun die weltweite Restrukturierung des Geschäftsbereichs Kontraktlogistik abgeschlossen, nachdem schon zuvor Aktivitäten in Frankreich und Argentinien sowie Teile des Immobilienportfolios veräussert worden seien, teilte Kühne+Nagel am Montag mit. Der Abschluss der Transaktion sei nach der vorbehaltlosen Genehmigung durch die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde erfolgt.

Der Verkauf umfasst laut den Angaben die Geschäftsfelder Drinks Logistics, Food Services und Retail & Technology. Gemäss früheren Angaben erzielten diese zuletzt einen Umsatz von rund 750 Millionen Franken und beschäftigten rund 7’500 Mitarbeitende.

Kühne+Nagel will sich im Bereich Kontraktlogistik auf international skalierbare Geschäftsfelder fokussieren, insbesondere in den Bereichen E-Commerce und Pharma.