Datum: Branche:

Livekindly übernimmt die Marke No Meat

Die Pflanzenfood-Firma Livekindly Collective übernimmt No Meat, die vegane Fleischersatzmarke der britischen Supermarktkette Iceland Foods.

von pd/mos

Das Sortiment von No Meat ist breit aufgestellt. (Bild zvg)

«Diese Übernahme ist die perfekte Ergänzung für unser momentanes Portfolio. Sie stärkt unsere Position im Tiefkühlsektor der schnell wachsenden, pflanzenbasierten Fleischersatzprodukte», wird Domenico Speciale, General Manager von Livekindly Collective in Großbritannien, in einer Mitteilung zitiert.

No Meat hat laut Mitteilung das weltweit grösste Tiefkühl-Sortiment veganer Produkte. Dazu gehören der No Bull Burger, No Bull Hackfleisch und Hackfleischbällchen, No Chick Filets und Geschnetzeltes, No Duck Frühlingsrollen, No Lamb Köfte, No Fish Stäbchen, No Cheese Pizza, Pasties und Mac & Cheese und No Moo Chocolate Pudding und Erdbeer-Waffeleis. Die Produkte von No Meat sind im Moment bei den britischen Supermarktketten Iceland, Asda und Ocado erhältlich.

Durch die Kooperation mit Livekindly will Iceland sein Angebot im rasant wachsenden Bereich der pflanzenbasierten Lebensmittel erweitern. Ab April 2021 sollen in den Filialen von Iceland in Grossbritannien und Irland die anderen Marken von Livekindly, darunter Oumph!, LikeMeat und Fry’s Family Food in die Regale kommen.