5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Deutsche bescheren Italiens Pasta-Industrie Exportboom

Im Coronajahr 2020 hatten die Deutschen Appetit auf Spaghetti, Penne und Co. Italien konnte die Pastaexporte nach Deutschland um satte 20 Prozent steigern.

Italienische Pasta war in Deutschland so begehrt wie noch nie. (Symbolbild Pixabay)

Im Vergleich zu 2019 stiegen nach Angaben des italienischen Branchenverbandes die Ausfuhren von Pasta in die Bundesrepublik um rund 20 Prozent. Der Konsum von Pasta sei während der Pandemie regelrecht «explodiert», sagte Luigi Scordamaglia vom Lebensmittelverband Filiera Italia der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Deutschland ist für Italiens Lebensmittelindustrie der Exportmarkt Nummer 1. Laut Filiera Italia wurden im Coronajahr 2020 auch mehr Olivenöl und Käse aus italienischer Produktion nach Deutschland exportiert. Ein anderer Export-Schlager aus Italien sei der Reis gewesen.    

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.