Datum: Branche:

Rekordjahr für Le Gruyère AOP

Le Gruyère AOP konnte im letzten Jahr die Exporte um 4,5 Prozent auf 13'258 Tonnen steigern. Auch der Konsum im Inland stieg an.

von pd

2020 war für den Gruyère AOP ein Rekordjahr: Im Export wurden 13’258 Tonnen verkauft, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 4,5 Prozent ist. In der Schweiz stieg der Konsum um 600 Tonnen auf 18’342 Tonnern. Insgesamt wurden im letzten Jahr 31’500 Tonnen Gruyère AOP verkauft.
Führend im Export sind die USA, wo 3903 Tonnen Gruyère AOP verkauft wurden. Nach Deutschland gingen 3243 Tonnen, wie die Interprofession du Gruyère schreibt. Insgesamt wurden 7872 t exportiert, 150 t mehr als im Vorjahr. Zum letzten Mal darin inbegriffen sind 979 t, die nach Grossbritannien gingen. 
Es sei «ermutigend zu sehen, dass die Konsumenten in unsicheren Zeiten Vertrauen in einen traditionellen Käse haben», heisst es weiter. Das bestätige die Strategie, die man vor 20 Jahren eingeschlagen habe, für den Gruyère AOP eine geschützte Ursprungsbezeichung AOP eintragen zu lassen.