Datum: Branche:

SMP wollen GVO-Moratorium weiterführen

Die Schweizer Milchproduzenten (SMP) unterstützen den Vorschlag des Bundesrates, das Gentech-Moratorium bis 2025 weiterzuführen.

von lid

Gentechfreiheit ist unter anderem beim Käse ein wichtiges Verkaufsargument. (Bild: lid)
Die Schweizer Milchwirtschaft exportiere mit der Garantiemarke Suisse Garantie und einer Kooperation mit dem Label Volg heute erfolgreich “Schweizer Käse ohne GVO” in die EU, heisst es in der Mitteilung der SMP. Dies entspreche einem Marktbedürfnis. Deshalb habe die Verlängerung des GVO-Moratoriums für die Milchproduzenten eine sehr konkrete wirtschaftliche Bedeutung.
Die Entwicklungen in der Gentechnologie mit den neusten Verfahren in der Gentechnik führen laut SMP zu einer zusätzlichen Komplexität. Die Konsumentinnen und Konsumenten sollten in den Diskurs, wie mit neuen Techniken umgegangen wird, einbezogen werden, heisst es weiter.
Diese könnten im Umgang mit Herausforderungen wie der Klimaveränderung oder zur Reduktion des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln Chancen bieten, aber auch Risiken mit sich bringen. Solche Fragen müssten aufgearbeitet werden, damit Rechtssicherheit herrsche, schreiben die Milchproduzenten.