Datum: Branche:

Ex-Finanzchef von Rimuss akzeptiert Gerichtsurteil

Der ehemalige Finanzchef der Getränkefirma Rimuss hat das Urteil des Schaffhauser Kantonsgerichts vom November 2019 gegen sich nun doch akzeptiert. Laut Radio Munot zog der Beschuldigte seine Berufung vor Obergericht zurück.

von sda

Die Kanzlei des Anwalts des Beschuldigten bestätigte das am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Das Schaffhauser Kantonsgericht hatte den damals 58-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Davon soll er sechs Monate in Halbgefangenschaft absitzen.
Der Beschuldigte hatte jahrelang Geld aus der Firma abgezweigt und damit das Frauenteam des FC Neunkirch unterstützt. Mit dem Geld bezahlte er nicht nur die Spielerinnen, sondern auch deren Wohnungsmieten sowie Krankenkassen-Prämien. Zum Zeitpunkt seiner Selbstanzeige fehlten zwei Millionen Franken in der Firmen-Kasse.