Datum:

Nutri-Score soll in sieben Ländern koordiniert eingeführt werden

Die Nährwertkennzeichnung Nutri-Score soll in sieben europäischen Ländern, unter anderem in der Schweiz, koordiniert eingeführt werden.

von pd

In Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden, Spanien und der Schweiz soll der Nutri-Score koordiniert eingeführt werden. Er wird freiwillig bleiben, wie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV schreibt. 
Die Behörden der sieben Länder haben einen länderübergreifenden Koordinationsmechanismus eingerichtet, mit dem Ziel, die Verwendung von Nutri-Score zu erleichtern. Die Zusammenarbeit erfolgt über einen Lenkungsausschuss, der am 25. Januar erstmals zusammentrat, und eines wissenschaftlichen Gremiums, das am 12. Februar zum ersten Mal tagte.
Der Lenkungsausschuss besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Behörden und soll die Umsetzung und Einführung des Nutri-Score-Systems koordinieren. Wichtig sei dabei, die kleinen Unternehmen zu erreichen und den Bezug zu den Konsumentinnnen und Konsumenten zu gewährleisten, heisst es weiter.
Aufgabe des wissenschaftlichen Gremiums ist, mögliche Weiterentwicklungen des Nutri-Score-Systems zu prüfen.
Gemässe BLV haben sich in der Schweiz bisher 34 Hersteller und Detailhändler für die Einführung des Nutri-Score engagiert. 56 Marken und mehr als 1300 Produkte sind bereits oder werden demnächst mit dem Nutri-Score-Logo gekennzeichnet.