Datum: Branche:

Nestlé verkauft nordamerikanisches Wassergeschäft

Der Nahrungsmittelkonzern verkauft sein nordamerikanisches Wassergeschäft mit Marken wie Poland Spring, Ice Mountain oder Pure Life für 4,3 Milliarden Dollar.

von hps

Nestlé will die strategische Transformation des Wassergeschäfts fortsetzen. Im vergangenen Jahr überprüfte das Unternehmen die nordamerikanische Wassersparte um den Fokus des globalen Wasserportfolios zu schärfen. Was danach spekuliert wurde, ist heute Mittwoch, 17.2. von Nestlé angekündigt worden. Das Unternehmen habe  eine Vereinbarung getroffen, seine regionalen Quellwassermarken, das Geschäft mit gereinigtem Wasser und den Lieferservice für Getränke in den USA und Kanada in Zusammenarbeit mit Metropoulos & Co. für 4,3 Milliarden Dollar an One Rock Capital Partners zu verkaufen. 

Die internationalen Premiummarken des Unternehmens, darunter Perrier®, S.Pellegrino® und Acqua Panna®, seien nicht Teil des Geschäfts, wie Nestlé weiter schreibt. Der Verkauf umfasst die Marken:  Poland Spring®, Deer Park®, Ozarka®, Ice Mountain®, Zephyrhills®, Bergquellwasser der Marke Arrowhead®, Pure Life® und Splash. Zur Transaktion gehört auch der US-amerikanische Lieferservice ReadyRefresh® für Direkt- und Bürogetränke. Damit erzielte Nestlé im 2019 einen Umsatz von rund 3,4 Milliarden Franken. 
Der Verkauf ermögliche es Nestlé, das Geschäft mit den internationalen Premium- und lokalen Marken, fokussierter aufzubauen. Gleichzeitig will sich das Unternehmen auch verstärkt um neue Verbrauchertrends, wie funktionelles Wasser, kümmern.