Datum: Branche:

Pektin aus Zuckerrüben

Die Schweizer Zucker AG extrahiert Pektin aus Zuckerrüben. Dieses Pektin kann als Ersatz für Eigelbpulver etwa in Mayonnaise oder Salatsaucen eingesetzt werden.

von lid

Aus Zuckerrüben entsteht mehr als Zucker. (Bild lid/ji)
Emulgatoren dienen dazu, zwei nicht miteinander mischbare Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Öl und Wasser, zu einem fein verteilten Gemisch zu vermengen und stabil zu halten. In der Lebensmittelindustrie kommt häufig Eigelbpulver zum Einsatz. Neu stellt die Schweizer Zucker AG ein Pektin her, das mit einem patentierten Verfahren aus entzuckerten Rübenschnitzel gewonnen wird. Dieses «Swiss Beta Pectin» habe hervorragende emulgierende Eigenschaften und könne Eigelbpulver oder Gummi Arabicum ersetzen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. 

Mit Pektin aus Zuckerrüben erhielten Mayonnaisen eine cremige Textur oder Salatdressings würden weich und homogen fliessend.  Das Pektin lasse sich aber auch als ballaststoffreiche Nahrungsfaser in Joghurts, Saucen, Getränken oder Backwaren verwenden.

Die Eigenschaften von Swiss Beta Pectin beruhen laut der Mitteilung auf der natürlichen Molekülstruktur mit einem bestimmten Gehaltan Verzweigungen und Ferulasäure. Dies sei auch der charakteristische Unterschied zu den Geliereigenschaften von Apfel- oder Zitruspektin, die üblicherweise verwendet werden um z.B. Konfitüre herzustellen. 

Die Herstellung von «Swiss Beta Pectin» sei ein weiterer grosser Schritt im «upcycling» der Zuckerfabriken, heisst es weiter.Erst letzte Woche hatte die Schweizer Zucker AG bekannt gegeben, künftig Ethanol zu produzieren.

Weitere Infos zum Produkt: http://www.swissbetapectin.com