Datum: Branche:

Spatenstich für DSM «Health and Nutrition» Campus

Am Freitag, 12. März fand in Kaiseraugst AG der Spatenstich für das neue «Health and Nutrition» Center statt, das der Ingredienzen-Hersteller DSM bis 2023 baut.

von pd

v.l.n.r.: DSM-Co-CEO Dimitri de Vreeze, Regierungsrat Dieter Egli, Gemeindepräsidentin Francoise Moser, DSM-CEO Chris Goppelsroeder und Senior Vice President Innovation Thomas Beck
220 Mitarbeitende sollen ab 2023 in dem Innovationszentrum arbeiten, der zwei Stockwerke und eine Bruttogeschossfläche von 20’600 Quadratmeter umfasst und drei bestehende Gebäude auf dem Roche-Areal ersetzen wird. DSM investiert in Kaiseraugst etwas mehr als 100 Millionen Franken.
Für die Mitarbeitenden wird einiges getan: Ein Fitnesscenter und einer Barista-Kaffeebar ist vorgesehen, die Räume sollen hoch und offen sein, wie es am Freitag hiess. «Die neue Raumstruktur soll die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitenden fördern», sagte Christoph Goppelsroeder, Präsident und CEO der DSM Nutritional Products. Das neue Innovationsgebäude und der neue «Health and Nutrtition» Campus seien Teil der DSM-Strategie, die sich auf Innovation und Agilität stütze und die auch künftiges Wachstum erlaube. Ferner sei das Projekt ein klares Bekenntnis zum Standort Schweiz. Es solle die Sichtbarkeit von DSM im Dreiländereck und darüberhinaus deutlich erhöhen. 
«Die Erkenntnisse aus der Pandemie bestätigen, dass die grossen Innovationsthemen unserer Zeit – Gesundheit durch Ernährung, Immunität, aber vor allem auch Nachhaltigkeit tendenziell noch wichtiger geworden sind», sagte Goppelsroeder weiter. «Unter anderem sind Konsumenten gesundheitsbewusster geworden.»
DSM ist im Bereich menschliche und tierische Ernährung und Gesundheit sowie Zusatzstoffe für die Körperpflege tätig. Das Unternehmen konnte im letzten Jahr organisch um 6 Prozent wachsen, auf einen Gesamtumsatz von 6,365 MRd. Euro. Das bereinigte EBITDA betrug 1,534 Mrd. Euro, die bereinigte EBITDA-Marge lag bei 18,9 Prozent.