Datum:

Deutsche Lebensmittelhändler müssen am Gründonnerstag schliessen

In Deutschland haben Bund und Länder entschieden, über Ostern einen verschärften Lockdown zu verhängen.

von wy/lz

Ralf Roletschek / roletschek.at
Die Werktage am 1. und am 3. April werden in Deutschland zu sogenannten «Ruhetagen», an denen auch Unternehmen wie an Feiertagen schliessen müssen. Der Lebensmittelhandel kann am Karsamstag öffnen, am Gründonnerstag müssen die Läden auch geschlossen bleiben, wie LZ-net schreibt. Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird insgesamt bis zum 18. April verlängert.
Harsche Kritik vom HDE
Der Handelsverband Deutschland (HDE) kommentiert die Schliessung auch der Lebensmittelhändler am Gründonnerstag als «kontraproduktiv». Sie führe zu einem erhöhten Kundenandrang am vorhergehenden Mittwoch und dem folgenden Samstag. »Den Lebensmittelhandel mit seinen nachweislich hervorragend funktionierenden Hygienekonzepten symbolisch für einen Tag zuzumachen, hilft im Kampf gegen die Pandemie nicht weiter», wird HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zitiert. Der HDE fordert deshalb, alle Geschäfte wieder zu öffnen und dabei Hygienekonzepte strikt einzuhalten.