Datum: Branche:

Chocolat Frey ändert Strategie

Die Migros-Tochter Chocolat Frey ändert die Strategie. Die Produkte sollen künftig nicht mehr im Premium-Segment platziert werden, wie die Sonntagszeitung schreibt.

von wy

Die Produkte von Chocolat Frey wurden in den letzten Jahren als Konkurrenz von Premiummarken wie Lindt positioniert. Nun soll die Strategie geändert und die Preise sollen nach unten angepasst werden. Armando Santacesaria, der Chef der Migros-Industrie habe kürzlich der Belegschaft von Chocolat Frey verkündet, dass die neue Devise «weniger Premium und mehr Massenware» laute, wie die Sonntagszeitung schreibt. Entsprechend sollen auch die Preise von Tafelschokoladen gesenkt werden. Auch das Sortiment von Frey soll offenbar nach und nachgestrafft werden, es sei zu unübersichtlich.  
Im Gegenzug sollen nach Ostern Lindt-Produkte wie Lindor-Kugeln oder Excellence-Tafeln neu ins Sortiment genommen werden. Insbesondere aus den Genossenschaften Zürich und Ostschweiz gab es gemäss Sonntagszeitung Druck, die starke Marke Lindt ins Regal zu nehmen.