Datum: Branche:

Coop lanciert neue Schokoladen-Marke

Fairtrade, palmölfrei, C02-neutral: Mit der neuen Schoggi-Marke «Halba – Le Chocolatier Suisse» setzt Coop nach eigenen Angaben hohe Massstäbe punkto Nachhaltigkeit.

von pd/mos

Die Pistazien-Schoggi der neuen Marke «Halba - Le Chocolatier Suisse». (Bild zVg)
Das Sortiment der neuen Schoggi-Marke umfasst klassische Milchschokoladen, dunkle Variationen sowie Tafeln mit zartschmelzenden Füllungen, wie Coop in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Die Schoggi wird im mittleren Preissegment angeboten. Eine 100-Gramm-Tafel klassische Milchschokolade kostet 1,60 Franken.
Die Produkte der neuen Marke würden von der Röstung der Kakaobohnen bis hin zur Herstellung der Schokolade komplett in der Schweiz entwickelt und verarbeitet – von der Coop-Tochter Halba. «2017 haben wir unsere neue Schokoladenfabrik in Pratteln eröffnet, eine der modernsten Produktionslinien der Schweiz. Nun investieren wir weiter in unsere eigene Produktion sowie in den Wirtschaftsstandort Schweiz», wird Coop-Chef Philipp Wyss in der Mitteilung zitiert.
Coop betont die Nachhaltigkeit der neuen Marke. Coop unterstütze damit als Pionirin den biodiversen Kakaoanbau. Zudem setze sich Coop für faire Preise sowie für eine langfristige Beschaffung ein, heisst es in der Mitteilung. Als erste Detailhändlerin der Schweiz bezahle Coop, begleitet durch Fairtrade Max Havelaar, den Kakaobauern den Referenzpreis für ein existenzsicherndes Einkommen. Die neue Schokoladen-Linie ist Fairtrade-zertifiziert. Zudem wird sie CO2-neutral produziert und ist frei von Palmöl.