Datum: Branche:

Mit «Überraschungspäckli» gegen Foodwaste

Volg bietet seinen Kunden über eine App nicht rechtzeitig verkaufte Lebensmittel als «Überraschungspäckli» zu einem günstigeren Preis an.

von pd/hps

(Bild: zVg Volg)
Nutzer der Too Good To Go App können Lebensmittel, die am Folgetag in den Volg-Läden nicht mehr verkauft werden können, in Form von Überraschungspäckli reservieren und kurz vor Ladenschluss für 5.90 Franken im gewünschten Volg beziehen. Das Überraschungspäckli habe rund den dreifachen Warenwert und enthalte zum Beispiel Brot, Backwaren, Früchte, Gemüse, Fleischwaren, Milch- und Convenience-Produkte, wie Volg in einer Mitteilung schreibt.
Das Angebot sei bereits in vielen Volg-Läden in der Deutschschweiz und der Westschweiz verfügbar. Gleichzeitig weitet Volg die Zusammenarbeit mit Too Good To Go aus und wird ein Waste Warrior Brand. Das Detailhandelsunternehmen tritt damit einer von Too Good To Go Schweiz initiierten Vereinigung von Unternehmen bei, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Damit soll ein weiterer nachhaltiger Beitrag zur Rettung von Lebensmitteln geleistet werden, wie es in einer Mitteilung heisst.
Too Good To Go werde in diesem Jahr auch einem Grossteil der über 100 TopShop-Tankstellenshops, die von der Volg Konsumwaren AG beliefert werden, eingeführt.