Datum: Branche:

Neuer Präsident für Terroir Fribourg

Auf dem Korrespondenzweg hat die Generalversammlung der Vereinigung Terroir Fribourg Christian Deillon zum neuen Präsidenten gewählt.

von lid

Christian Deillon. (Bild: zVg)
Christian Deillon, Metzgermeister in Romont, übernimmt das Amt des Präsidenten von Daniel Blanc, der die Vereinigung Terroir Fribourg seit 2010 präsidiert und nun demissioniert hat. Christian Deillon sei nach Jean-Nicolas Philipona und Daniel Blanc erst die dritte Persönlichkeit, die in den 22 Jahren seit Bestehen von Terroir Fribourg das Amt des Präsidenten bekleide, teilt die Vereinigung mit.
Des Weiteren hat Terroir Fribourg die Geschäftsrechnung 2020 präsentiert, die mit einem kleinen Gewinn von 920 Franken abschliesst. Sowohl Jahresrechnung und Bilanz des Jahres 2020 als auch das Budget 2021 seien durch die Versammlung angenommen worden. Und auch eine Statutenänderung war Teil der Generalversammlung: Die Änderung ziele darauf ab, die Vertretung der verschiedenen beteiligten Parteien im Vorstand klar zu regeln. Künftig würden die Sektoren Landwirtschaft, die Verarbeiter und die Dachorganisationen je gleich stark vertreten sein, teilt Terroir Fribourg weiter mit.
Das Jahr 2020 sei weiter auch für die Vereinigung Terroir Fribourg und ihre Mitglieder alles andere als normal verlaufen. Die Mitglieder hätten sich rasch an eine neue und unerwartete Situation anpassen müssen: Trotzdem betrage der Umsatz der 180 Mitglieder von Terroir Fribourg gemäss einer neueren Schätzung rund 400 Millionen Franken.