Datum:

Johanna Gapany ist neue Präsidentin des Verbandes Primavera

Die Freiburger FDP-Ständerätin Johanna Gapany wurde am 11. Mai zur neuen Präsidentin des Verarbeiterverbandes Primavera gewählt.

von pd

Der Verband Primavera besteht seit Ende 2018 und umfasst Schweizer Lebensmittelverarbeiter der ersten Stufe. Seine Ziele sind die Erhaltung und Förderung eines produktiven und starken Agrar- und Lebensmittelsektors in der Schweiz und der Erhalt von optimalen Rahmenbedingungen für die erste Verarbeitungsstufe.
Die Mitglieder wählten die Freiburger FDP-Ständerätin Johanna Gapany als neue Präsidentin, wie Primavera mitteilt. Der Verband erhalte so mehr Gewicht in der nationalen Politik und wolle frühzeitig im Interesse der Mitglieder auf relevante Geschäfte Einfluss nehmen können. Die Corona-Pandemie habe gezeigt, wie wichtig eine ausreichende Urproduktion und erste Verarbeitungsstufe in der Schweiz und die Sicherstellung einer gewissen Ernährungssicherheit im eigenen Land sei. Johanna Gapany sei auch eine Brückenbauerin zwischen Romandie und Deutschschweiz , zwischen alt und jung und ländlichen und urbanen Gebieten. 
«Als Freiburgerin und Tochter eines Landwirts ist mir bewusst, dass die lokale Landwirtschaft ein echter Gewinn für unsere Gesellschaft ist», wird Gapany zitiert. «Ich werde daher alles tun, um diese wertvolle Verbindung zu den Produzenten aufrechtzuerhalten und die Vielfalt der Produktion und Verarbeitung in unserem Land zu fördern.»
MItglieder von Primavera sind die Firmen Florin AG, Frigemo ag, Groupe Minoteries SA, KADI AG, Oleificio SABO, RAMSEIER Suisse AG und Schweizer Zucker AG.