Datum: Branche:

Barry Callebaut lanciert Pulver aus Ruby-Schokolade

Barry Callebaut lanciert erstmalig Schokoladenpulver aus Rubyschokolade. Insbesondere für Baristas sei dies eine revolutionäre Erfindung.

von pd/hps

Erst vor vier Jahren brachte Barry Callebaut mit Ruby, eine neue – die vierte – Schokoladensorte auf den Markt. Seit der Einführung habe sich Ruby mit seinem fruchtigen Geschmack, zu einer Schokolade entwickelt, die von vielen Verbrauchern nachgefragt werde, schreibt Barry Callebaut (BC) in einer Medienmitteilung. Jetzt lanciert der Kakaokonzern, unter seiner Marke «Van Houten», auch Schokoladenpulver aus Ruby-Schokolade.
Das neue Pulver werde dem Gastgewerbe angeboten, insbesondere für Baristas und in Kaffeebars. Das mit Ruby-Pulver hergestellte Schokoladengetränk habe den Geschmack und die Farbe von Rubyschokolade und das Pulver löse sich sehr leicht auf, so BC. Das Getränkepulver helfe ausserdem, die Getränkekategorie im Horeca-Kundensegment zu vervollständigen. 
Van Houten wurde vor fast 200 Jahren von der niederländischen Familie Van Houten gegründet und ist seit 1998 im Besitz der Barry Callebaut Group. Casparus Van Houten eröffnete in Amsterdam einen Kaffee- und Gewürzladen und im Jahr 1828 erfand er gemäss BC die Kakaopresse, welche die Industrialisierung des Kakaos ankurbelte. Sein Sohn Coenraad Van Houten erfand 1846 das «Alkalisierungsverfahren». Mit dieser Anwendung vermischte sich das Kakaopulver leichter mit Wasser. Jetzt schlage man mit der Premiummarke Van Houten, ein neues Kapitel mit der Einführung des Rubin-Schokoladenpulver-Getränks auf, so Barry Callebaut.