Datum:

Hülsenfrüchte: Bühler und Hosokawa Alpine spannen zusammen

Der Technologiekonzern Bühler und die deutsche Hosokawa Alpine Gruppe wollen bei der Verarbeitung von Hülsenfrüchten zu Proteinzutaten kooperieren.

von awp/sda

Johannes Wick, CEO Grains & Food bei Bühler, und Antonio Fernández, Vorsitzender des Vorstands von Hosokawa Alpine, bei der Unterzeichnung der Zusammenarbeitsvereinbarung. (Bild zVg)
Der Markt für nachhaltige Proteine sei in den letzten Jahren dank der Nachfrage der Endkonsumenten deutlich gewachsen, teilte Bühler am Donnerstag mit. Mit der Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen ihren Kunden die «effizienteste Wertschöpfungskette für die Verarbeitung von Hülsenfrüchten mit den höchsten Erträgen an hochwertigen Proteinkonzentraten» bieten, wie es in der Mitteilung heisst. 
Der Ostschweizer Nahrungsmittelspezialist sucht Lösungen für den Umschlag, die Reinigung, Schälung und Vermahlung von Hülsenfrüchten sowie die weitere Lebensmittelverarbeitung, die pflanzliche Proteine zu Produkten mit faseriger, fleischähnlicher Textur texturiert. Die Augsburger Hosokawa Alpine ergänzt den Produktionsprozess mit der Technologie für die trockene Trennung des Proteins von Hülsenfrüchten.
Neben dieser jüngsten Vereinbarung arbeiten Bühler und Hosokawa Alpine bereits seit den 1980er Jahren in verschiedenen Projekten und Branchen zusammen. Beide Unternehmen werden ihre Lösungen aber auch weiterhin unabhängig voneinander über ihre eigenen bestehenden Vertriebskanäle vermarkten.