Datum: Branche:

Deutsche Bahn lanciert 24/7-Shop mit Valora-Technologie

Zutritt, Einkauf und Bezahlung per App: Die Deutsche Bahn hat in Ahrensburg bei Hamburg ihren ersten 24/7-ServiceStore eröffnet. Die Technologie stammt von der Schweizer Detailhändlerin Valora.

von pd/mos

Der kassenlose ServiceStore steht auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Ahrensburg, einem von 16 Zukunftsbahnhöfen, an denen die Deutsche Bahn innovative Konzepte testet. (Bild DB/zVg)
Eintritt, Kauf und Bezahlung erfolgen über die App. (Bild DB/zVg)
Im neuen 24/7-ServiceStore der Deutschen Bahn am sogenannten Zukunftsbahnhof in Ahrensburg können Kundinnen rund um die Uhr Food- und Tabakprodukte einkaufen, das Sortiment umfasst 300 Artikel. Zutritt, Einkauf und Bezahlung erfolgen über eine App. Die zugrundeliegende Technologie hat der Schweizer Kioskkonzern Valora selber entwickelt, wie Valora am Donnerstag mitteilte. Valora betreibt den Shop auch.
Die Techologie ist laut Mitteilung identisch mit jener der in der Schweiz erprobten avec box. Mit diesem Format lancierte Valora im April 2019 den ersten kassenlosen Convenience-Store der Schweiz, der an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr geöffnet ist. Eingesetzt wird diese Self-Checkout-Lösung unter anderem auch in zwei Schweizer avec 24/7 Hybridstores, die tagsüber als herkömmlicher Laden mit Personal betrieben werden, nachts und am Sonntag aber autonom.
Valora stellt die Technologie erstmals einem Drittunternehmen zur Verfügung. ServiceStore DB ist das Convenience-Format an Standorten der Deutschen Bahn für den Alltagsbedarf von Pendlern. Valora ist seit 2012 Betreiberpartnerin mit über 100 Verkaufsstellen.