Datum: Branche: Technologie:

Enzym entschärft Mykotoxin

In Ontario haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein Enzym entdeckt, das einige Mykotoxine ungiftiger macht.

von lid

Mykotoxin-Analyse.
Mykotoxine sind giftige Stoffwechselprodukte, die von Pilzen produziert werden, die Kulturpflanzen besiedeln. Bei Einnahme können sie die Gesundheit von Menschen und Vieh gefährden. Per Zufall haben Forscherinnen und Forscher des London Research and Development Centre in Ontario, Kanada nun ein Enzym entdeckt, das den Fumonisinen – eine Gruppe von Mykotoxinen – die Toxizität nimmt.
Enzym wurde zum Patent angemeldet
Sie stiessen bei Untersuchungen darauf, dass ein Pilz Stämme von Fumonisin produzierte, die niemand zuvor gesehen hatte. Sie wiesen keine Stickstoffmoleküle auf, welche für die Toxizität entscheidend sind, wie farmontario.com berichtet.
Das Team isolierte das verantwortliche Enzym und startete eine Zusammenarbeit mit der Firma Lallemand Inc. im Rahmen eines Canadian-Agricultural-Partnership-Projekts, um das Enzym für die Entgiftung von Fumonisinen kommerziell zu entwickeln. Das Enzym ist jetzt zum Patent angemeldet.
Wissenschaftler wollen Enzym gegen DON finden
Fumonisine sind aktuell in Kanada kein grosses Problem, jedoch im Süden der USA. Die Forscherinnen und Forscher gehen davon aus, dass sie aber mit dem Klimawandel auch in Kanada bedeutender werden könnten.
Zudem erhoffen sich die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, dass sie ein Enzym finden, das auch das bedeutende Mykotoxin Deoxynivalenol (DON) ungefährlicher macht.