Datum: Technologie:

Kellogg lanciert Verpackungen für Sehbehinderte

Frühstücksflockenhersteller Kellogg stattet ab 2022 alle Produktverpackungen in Europa mit einer neuen, weltweit einzigartigen Technologie aus, um sie für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich zu machen.

von pd/mos

KELLOGG Europa bringt weltweit erste Produktverpackungen für Blinde und Sehbehinderte auf den Markt. (Bild Kellogg/zVg)
Wichtige Informationen auf Lebensmittelverpackungen, wie z. B. Angaben zu Allergenen, sind für blinde oder sehbehinderte Menschen oft nicht zugänglich. Die neuen Kellog-Boxen ermöglichen es einem Smartphone, einen eindeutigen Code auf der Verpackung zu erkennen und den sehbehinderten Käuferinnen und Käufern die Etikettinformationen wiederzugeben, schreibt Kellogg in einer Mitteilung. 
Zum Einsatz kommt eine neue Technologie namens NaviLens, die kontrastreiche farbige Quadrate auf schwarzem Hintergrund verwendet. Die Benutzer müssten nicht genau wissen, wo sich der Code befindet, um ihn zu scannen, heisst es in der Mitteilung. Smartphones könnten den Code auf der Verpackung aus bis zu drei Metern Entfernung erkennen, wenn blinde oder sehbehinderte Käufer ihre Geräte in Richtung der Produkte halten. 
Die Technologie wird derzeit in den Verkehrssystemen der Städte Barcelona, Madrid und Murcia eingesetzt, um Sehbehinderten die Navigation zu erleichtern. Laut Kellogg kommt die Technologie nun weltweit zum ersten Mal auf Produktpackungen zum Einsatz.