Datum:

Neue Klimaziele für Lidl und Kaufland

Die deutsche Schwarz-Gruppe will mit ihren Detailhändlern Lidl und Kaufland den CO2-Ausstoss bis 2030 mehr als halbieren.

von lz

Bis 2030 will die Schwarz-Gruppe den CO2-Ausstoss gegenüber 2019 um 55 % reduzieren. Damit wolle man einen messbaren Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf unter 1,5 Grad Celsius leisten, wie es im Pariser Klimaabkommen festgelegt ist, wird die Schwarz-Gruppe auf LZ-net zitiert.
Basis dafür ist die Scienc Based Target Initiative, der die Schwarz-Gruppe 2020 beigetreten war. Das Ziel umfasst eigene Emissionen und solche, die durch eingekaufte Energie entstehen. Den grössten Teil werden die beiden Detailhändler Lidl und Kaufland tragen, sie sollen Treibhausemissionen sogar um 80 % reduzieren. 
Ferner werden Lieferanten von der Schwarz-Gruppe angehalten, eigene Ziele zu definieren. Lieferanten seien für 78 % der produktbezogenen Emissionen verantwortlich.